VITA

v_DSC0069-small

Harald Falk

1982-1985 Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher
1985-1995 Tätigkeit als Erzieher in verschiedenen Einrichtungen, u.a. Behindertenintegration in Berlin
1995-1998 Ausbildung zum staatlich anerkannten Logopäden in Ingolstadt
1999-2000 Logopäde am Klinikum Ingolstadt
2000-2008 Logopäde am Städtischen Klinikum München-Harlaching, ab 2004 Leitung der logopädischen Abteilung
2008-2009 Logopäde am Klinikum rechts der Isar in München, Abteilung HNO/ Phoniatrie/ Pädaudiologie
Seit März 2010 in eigener Praxis

ZUSATZAUSBILDUNGEN / FORTBILDUNGEN

– FOTT (Therapie des fazio-oralen Traktes) (2004)
– Manuelle Stimmtherapie (2005/2006)
– FEES (Transnasale endoskopische Schluckuntersuchung) (2006)
– Vital-Stimm Therapie (2007)
– Biofeedback Therapie (2007)
– Funktionales Stimmtraining / Erlanger Model (2011)
– Stimmtherapie nach Phonochirurgie (Dr.med. Gerrit Wohlt) (2012)
– Funktionale Stimmtherapie nach der Lichtenberg Methode (Grund- und Aufbaukurs)
(2012/2013)
– Funktionale und organische Stimmstörungen – Die Heptner Methode (2012)
– Stimmrehabilitation nach Laryngektomie (Kehlkopfentfernung)
Poliklinik und HNO-Klinik, Klinikum rechts der lsar (München 2013)
– Effizienz in der Stimmtherapie – Die Heptner Methode (Nürnber 2014)
– Funktionale Stimmtherapie nach der Lichtenberg Methode – Teil 3 „Die Sprechstimme“ (Berlin 2014)
– Globus Pharyngis (Globussyndrom) – Klinikum rechts der Isar (München  2014)
– Lax Vox – Übungen zur Pflege, Heilung und Schulung der Stimme (München 2015)
– IMS – IntensivModifikationStottern bei Jugendlichen und Erwachsenen, Hartmut Zückner (Berlin 2016)
– CTDM – Critical Thinking in Dysphagia Management (Kritische Betrachtung des Dysphagiemanagements)
Ianessa A. Humbert, Universität Florida, USA (Karlsbad-Langensteinbach Juli 2017)
– Diagnostik und Therapie von Stimmlippenlähmungen, Ute Mlynczak (München Juli 2017)
– Diagnostik und funktionelle Therapie bei tumorbedingten Schluckstörungen, Sabina Hotzenköcherle
(Bad Heilbrunn Dezember 2017)
– Eigener Vortrag auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Dysphagie DGD „Dysphagie bei Kopf-Hals-Tumoren“ (München, März 2018)
– Novafon – Einsatz der intra-oralen Aufsätze, Dr. Melanie Weinert (Berlin, Juni 2018)

Umfangreiche Fortbildungs- und Referententätigkeit vor allem in den Bereichen Dysphagie, Trachealkanülenmanagement sowie Projektleitung „Logopädie“ innerhalb des TEMPIS-Projektes (Telemedizinisches Projekt zur integrierten Schlaganfallversorgung in Südostbayern)