BIOFEEDBACK

Therapiefolge „sichtbar“ machen!

Als besonderes Angebot biete ich Ihnen in meiner Praxis die Therapie mit einem Biofeedback-Gerät  an. Gerade in der Behandlung von Dysphagien (Schluckstörungen) hat sich die Arbeit mit dem Biofeedback Gerät besonders bewährt.

EFFEKTIV – MOTIVIEREND – INNOVATIVDurch Elektroden wird die Muskelaktivität von Zunge und Kehlkopf auf einen Computermonitor übertragen. Dort sieht man in Form eines Peaks (Ausschlags) die Intensität der ausgeführten Übung. Patient und Therapeut erkennen sofort, ob eine Übung mit dem gewünschten Einsatz und der notwendigen Kraft durchgeführt wurde und können gemeinsam an der Optimierung des Ergebnisses arbeiten. Eine Zahlenskala ermöglicht es, die Werte zu notieren und so eine Verlaufsdokumentation zu erstellen, die den Fortschritt (z.B. die Erhöhung der Muskelkraft, die Erhöhung der Schluckfrequenz etc.) dokumentiert.

 

WEITER ANWENDUNGSGEBIETE

• Gesichtslähmungen (Fazialislähmung)
Vom Moment der ersten Muskelaktivität im Gesicht kann das Biofeedback Gerät eingesetzt werden, um gezielt an der mimischen Muskulatur zu arbeiten.
• Myofunktionelle Störungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (falsches Schluckmuster, häufig in Verbindung mit einer kieferorthopädischen Zahnspangenbehandlung): hier kann die Biofeedback-Therapie vor allem bei Zungenübungen (Kräftigung und Bewegung) eingesetzt werden.
Für Patienten ein abwechslungsreiches, spannendes und motivierendes Therapieverfahren.